Aktuelles / Künstler / Ausstellungen / Galerie /Publikationen / Kontakt

Anna Lehmann-Brauns Werke (Auswahl )

Werke zur Ausstellung "Paradies / Schwarz", 2015

Werke zur Ausstellung "Wege zum Glück", 2011

Anna Lehmann-Brauns - Wege zum Glück

Anna Lehmann-Brauns findet und erfindet Räume, in denen sie Erinnerungen inszeniert und dann fotografisch festhält. Die Sehnsucht nach dem Vergangenen und der Wunsch eben dieses Vergangene in einem räumlichen Arrangement zu konservieren, ist ein Grundmotiv ihrer Arbeit. Sie zeigt Hotelräume, Filmsets, Wohnzimmer, die menschenverlassen und akkurat aufgeräumt, eine melancholische Stimmung erzeugen. Die Gegenstände und Versatzstücke in diesen Szenarien verweisen auf die 1960er und 70er Jahre, also auf eine Zeit, in der die Künstlerin selbst ein Kind war. Unverkennbar an ihren Arbeiten sind die kräftige Farbigkeit sowie die geheimnisvolle Lichtführung, die als Hinweis auf ein Leben außerhalb des Interieurs verstanden werden kann.
In einer frühen Serie hat Lehmann-Brauns die Räume in puppenhausgröße nachgebaut und fotografiert. Der Modellcharakter dieser Arbeiten wird erst auf den zweiten Blick erkennbar.
Lehmann-Brauns Fotografien sind heutzutage international bekannt. Im Mai 2009 wurden ihre Werke auf dem New York Photo Festival präsentiert.
Bereits vor Jahren war der Galerist Andreas Greulich auf Lehmann-Brauns Arbeiten aufmerksam geworden und stellte diese im Wiesbadener „Kunstadapter“ aus. Die Wege von Lehmann-Brauns und Greulich kreuzen sich nun aufs Neue.

Anna Lehmann-Brauns
geb. 1968 in Berlin
Lebt und arbeitet in Berlin

Biographie
1999-2001 Meisterschülerin bei Joachim Brohm an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig
1994-1999 Studium der Fotografie bei Joachim Brohm an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig

Einzelusstellungen (Auswahl)
2016 Galerie Grashey, Konstanz, Strümpfe -the supper artclub, Mannheim
2015 Galerie Springer Berlin, Paradies / Schwarz, Galerie Greulich, Frankfurt am Main
2013 Miss You, LSD Galerie Berlin, Raum / Räume, Galerie Springer Berlin
2012 Schwarzmalerei, Kunsthalle Frisch Berlin, Kunstvilla Bregenz
2011 Still love you, Galerie Greulich, Frankfurt am Main, Kulissenträume, Lichtspiele, a|e|galerie, Potsdam
2009 Wege zum Glück, Galerie Greulich, Frankfurt am Main
2008 Still love you, Kunsthaus Potsdam
2006 Anna Lehmann-Brauns, Fotografie, Galerie Kunstagenten, Berlin

Gruppenausstellungen (Auswahl)
2016 100 Jahre Dada Zürich: Seepferdchen und Flugfische, Arp Museum Bahnhof Rolandseck
2015 Nachbarschaft, DAM – Deutsches Architekturmuseum, Frankfurt am Main,Gegen den Tag, HaL Haus am Lützowplatz, Berlin
2014 Paradise Lost,mit Sabine Dehnel, LSD Galerie Berlin, Drive the change @ 100plus, Hohlstraße, Zürich (CH), Werkhallen Obermann I Burkhard, Permanent Exhibition
2013 First Choice Photography, Galerie Springer Berlin, Curated by Alice D.,LSD Galerie Berlin
2011 Innenwelten – Erinnerung, Nostalgie und Exotik, Museum Kunst der Westküste, Alkersum/Föhr, Feature, Morgen Contemporary, Berlin, Anna Lehmann-Brauns / Michael Schäfer – Fotografie, Halle am Wasser, Berlin
2010 Fiction Rooms, Galerie Lichtpunkt, München
2009 New York Photo Festival, kuratiert von William A. Ewing (U.S.)
2008 Sun in an empty room, Galerie Kunstagenten, Berlin
2007 Konstruktionen der Wahrheit, Darmstädter Tage der Fotografie, Darmstadt
2006 Gelebte Räume, Galerie Kunstagenten, Berlin, Sexhandel, Mythen, Alltag, Gewalt, Frauenmuseum, Bonn
2004 Fotografien, Galerie Momentum, Berlin
2003 Modellierte Wirklichkeit, Oberösterreichisches Landesmuseum, Linz (AT)
2002 Hausordnung, Stadthaus Ulm

Preise/Auszeichnungen/Stipendien
2016 Fotopresis Haus am Kleispark
2015 Anwesenheitsstipendium Schloss Balmoral
2015 Anerkennungspreis Europäischer Architekturfotografie-Preis
2010 Gastprofessur Hochschule für Angewandte Kunst Wien (AT)
2009 Art Prize Hospiz Kunstquartier Arlberg (AT)
2001 DAAD Reisestipendium
1999 Stipendium der Heinrich Böll Stiftung
1999 1. Preis, BRITA Kunstpreis
1998 Kodak Nachwuchsförderpreis